Archiv der Kategorie: Allgemein

Lebendiger Adventskalender 2018 in Giesen

Kath. Pfarrgemeinde St. Vitus beteiligt sich am Lebendigen Adventskalender

Lebendiger Adventskalender 2018 in Giesen - Copyright Kath.Pfarrgemeinde St.Vitus, Giesen Ortsteam Giesen + Runder Tisch Asyl
Lebendiger Adventskalender 2018 in Giesen – Copyright Kath.Pfarrgemeinde St.Vitus, Giesen, Ortsteam Giesen + Runder Tisch Asyl

 

Auch im Jahr 2018 beteiligt sich die Kath. Pfarrgemeinde St. Vitus, Giesen, Ortsteam Giesen und Runder Tisch Asyl an dem „Lebendigen Adventskalender“ in Giesen.

Eine schöne Einrichtung, bei der man die Gelegenheit hat, in der Adventszeit ein paar besinnliche Stunden unter Gleichgesinnten zu verbringen und Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Hier die Einladung:   Lebendiger Adventskalender 2018 in Giesen weiterlesen

Tanzsportclub besichtigt PS.Speicher

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Räder – vom Laufrad bis zum Auto

 

TSC-Ausflug am 27.10.2018 zum PS.Speicher in Einbeck - Laufmaschine von 1817 - Foto P.Frommann
PS.Speicher – Laufmaschine von 1817 – Foto P.Frommann


Zwei Ausflüge hat der Tanzsportclub TSC Schwarz-Gold-Giesen e.V. jährlich in seinem Programm. Dieser zweite Ausflug führte die Tänzer am Samstag, d. 27.10.2018, nach Einbeck in den PS.Speicher, wo sie eine spannende Zeitreise durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft „Der Räder, die uns bewegen“ machen sollten. 
Tanzsportclub besichtigt PS.Speicher weiterlesen

Tanzsportclub feiert Sommerfest

Spannendes neues Spiel „Die magische Tanzkugel“

Zwei Wochen nach Beendigung der Sommerpause feierte der Tanzsportclub TSC Schwarz-Gold-Giesen e.V. am Sonntag, d. 26.08.2018, sein alljährliches Sommerfest unter dem altbewährten Motto „Wandern, Spiel, Spaß, Grillen“. Die Tänzer trafen sich wieder in Sarstedt in dem Vereinsheim der Gartenkolonie „Am Bruchgraben“. Für die Organisation war erstmalig der stellvertretende TSC-Vorsitzende Werner Häder verantwortlich. Helmut Kompa hatte eine kleine Wanderung ausgearbeitet. Der Wettergott meinte es gut. Die Sonne schien, es war eine angenehme Temperatur, und so konnte Helmut Kompa die TCler etwa eine Stunde am Bruchgraben entlang und wieder zurück zu dem Vereinsheim führen. Dort hatten fleißige „Heinzelweibchen und -männchen“ inzwischen Kaffee gekocht und ein leckeres Kuchenbuffet aufgebaut. Hierbei ein vom Ehepaar Germer extra für den Anlass kreierter TSC-Kuchen. Nach der Kaffeetafel wurden erst einmal die Mannschaften für das Wikinger-Spiel, das Fredy Lipinski zur Verfügung gestellt hatte und auch leitete, zusammengestellt. Die Mannschaft ROT konnte mit 4:1 Punkten den Wettkampf überlegen gegen die Mannschaft BLAU für sich entscheiden, wobei Annette Germer die besten Würfe platzierte. Bei dem Wettkampf Herren gegen Damen, ließ die Damenmannschaft die Herrenmannschaft klar hinter sich.

Danach wurde der Platz gewechselt und auf der Boule-Anlage unter der Regie von Klaus Gothe weiter gespielt. Wer nicht an den beiden Spielen teilnehmen mochte, hatte Gelegenheit, sein Talent mit Würfen auf eine DART-Scheibe unter Beweis zu stellen.

Zwischenzeitlich hatte der diesjährige „Grillmeister“ Dirk Fleischer-Nielsen den Grill in Gang geworfen. Es wurde ein leckeres Salatbuffet aufgebaut, und bei selbst gebackenem Brot, leckeren Steaks, Würstchen und vielen Gesprächen ließen die Tänzer es sich gut gehen. Zwischendurch sorgte das neue Spiel „Die magische Tanzkugel“, das Fredy Lipinski gebaut und mitgebracht hatte, für Überraschungen und Gelächter. Hier war Ingrid Gothe mit 112 Punkten nicht zu schlagen, gefolgt von Peter Frommann mit 99 Punkten.

Nach dem Abendgrillen stimmten Waltraud und Fredy Lipinski ein spezielles Verdauungslied an, womit dem hauptamtlichen Grillmeister Dirk Fleischer-Nielsen, gedankt wurde. Wobei nicht unerwähnt bleiben sollte, dass der Platz am Grill zwischendurch auch von anderen TSC-Mitgliedern übernommen wurde.

Als sich am späten Abend die Gesellschaft auflöste, waren alle Anwesenden einhellig der Meinung, dass das wieder ein sehr schönes Sommerfest war, welches allen Anwesenden in guter Erinnerung bleiben wird.

Am nächsten Tag trafen sich die Tänzer zu dem üblichen Trainingsbetrieb und schwärmten noch immer von dem gelungenen Tag. Der TSC-Vorstand ist derzeit schon in die Planungen für die nächsten Events außerhalb des normalen Trainingsbetriebs, wie die Fahrt zum PS-Speicher, für die der Termin noch festgelegt werden muss, die Weihnachtsfeier im Dezember diesen Jahres und den „Kleinen Ball“, der auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll, eingestiegen.

Tanzsportclub „on Tour“ zum Fagus-Werk, Alfeld

Tänzer lernen etwas über Schuhleisten und moderne Architektur

Fagus-Werk - Gaestefuehrerin, Frau Birkner, erklaert die Fassade - Foto
Fagus-Werk – Gaestefuehrerin, Frau Birkner, erklaert die Fassade – Foto W.Haeder

Der erste diesjährige Ausflug führte die Mitglieder des Tanzsportclubs TSC Schwarz-Gold-Giesen e.V.  am Samstag, d. 26.05.2018, nach Alfeld zu dem UNESCO-Weltkulturerbe, dem FAGUS-Werk. Die Gästeführerin, Frau Birkner, begleitete die Tänzer auf der Tour durch das lebende Denkmal zwischen Architektur und Produktion und erklärte engagiert und routiniert den Werdegang von der Gründung des Werkes im Jahr 1911 bis zum heutigen Tage. Tanzsportclub „on Tour“ zum Fagus-Werk, Alfeld weiterlesen